Kategorien
Allgemein

Mohnblumen

Ganz starke Sache

(Aktualisiert, jetzt mit den Informationen aus dem Polizeibericht) Passanten in der Innenstadt waren am Neujahrsmorgen geschockt: Nicht nur, dass an der einen oder anderen Stelle bergeweise der Feuerwerksmüll liegen geblieben war, darüber hinaus raste wohl auch ein nicht mehr zurechnungsfähiger Autofahrer durch die Große Straße. Das Fahrzeug rammte Sitzbänke und Straßenbäume und knallte offenbar auch mit großer Wucht gegen das Blumenrondell vor Tchibo. Der Aufprall war so heftig, dass die Verklinkerung an der Stelle komplett weggerissen wurde. Im Polizeibericht heißt es dazu: „In Kleve fuhr am 31. Dezember 2019 gegen 22.35 Uhr ein 57-jähriger Klever mit seinem Auto die Große Straße entlang. Er prallte gegen einen massiven Blumenkübel und beschädigte anschließend noch zwei Bäume, die von einem Metallgerüst umgeben sind. Sein Suzuki wurde durch den Unfall stark beschädigt. Der 57-Jährige ließ den Suzuki am Unfallort stehen und flüchtete zu Fuß. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei den 57-Jährigen ermitteln. Er hatte vor Fahrtantritt Alkohol getrunken, so dass ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Die Polizisten schrieben eine Strafanzeige und stellten den Führerschein sicher.“

Kommentar verfassen